News der Woche

Irrglaube N° 1

"Ich bin verpflichtet einzuzahlen"

Wenn du dich für eine Kontolösung bei einer Bank entscheidest, bestimmst du selber wann und wieviel du einzahlen willst.

Ist am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig, bist du nicht gezwungen auf dein PRIVOR Konto einzuzahlen. Ist der Monat aber schon zu Ende und das Geld noch nicht ausgegeben, zahlst du den Rest auf dein PRIVOR Konto ein.

Achte aber darauf, dass du denn maximal von den Steuern abziehbaren Betrag nicht überschreitest.

Zurück zur Startseite

Grenzbeträge 2018

Wir wünschen dir und deinen Liebsten alles Gute für das neue Jahr!

 

Gerne teilen wir dir die Grenzbeträge für das Jahr 2018 mit (keine Änderungen zum Vorjahr) :

- Erwerbstätige mit Pensionskasse: CHF 6'768.-

- Erwerbstätige ohne Pensionskasse: CHF 33'840.- oder max. 20% des Erwerbseinkommens

 

Bei Fragen hilft dir das Team von Pop Your Money oder unser Chatbot Poppy gerne weiter. :)

Zurück zur Startseite

Die Hürden der Selbständigkeit

Cédric Junod, 30 Jahre alt, Metzger, verheiratet, stolzer Vater von zwei Kindern und bald sein eigener Chef.

Cédric wird ab dem 01.01.2018 den Familienbetrieb übernehmen. In diesem Interview spricht er mit uns über die Schwierigkeiten der Vorsorge als selbständig Erwerbender.

 

Cédric, seit wann träumst du von der Selbständigkeit?

Ich habe immer davon geträumt meine eigenen Ideen einbringen zu können und zu verwirklichen. Als Angestellter ist dies nicht immer einfach.

Wie hast du dich darauf vorbereitet?

Als Sohn eines Unternehmers habe ich mich schon früh mit dem Thema Selbständigkeit befasst, dass die Vorsorge dabei ein wichtiger Punkt ist, habe ich aber nicht beachtet.

Was würdest du anders machen?

Im Nachhinein würde ich bereits früher mit dem Einzahlen in meine Private Vorsorge beginnen, denn dieses Guthaben hätte ich als Startkapital benutzen können.

Was empfiehlst du anderen zu beachten?

Ich würde jedem empfehlen sich früh mit dem Thema Vorsorge zu befassen. Unabhängig davon ob man selbständig Erwerbender ist oder in einem Angestelltenverhältnis, denn die verpassten Jahre kann man nicht nachholen.

 

Es ist nie zu spät beginne auch du noch heute mit der Selbstvorsorge und eröffne hier dein PRIVOR Konto. Vielleicht wird auch für dich die Selbständigkeit ein Thema sein.

Zurück zur Startseite

Mit der Ablehnung der Altersreform 2020 gewinnt die individuelle Vorsorge immer mehr an Bedeutung. Je früher Du anfängst, desto besser!

Eröffne hier Dein PRIVOR-Konto und «Pop Your Money»!

www.popyourmoney.ch

Zurück zur Startseite

Ob du bereits heute anfängst zu sparen oder erst in 10 Jahren macht den Unterschied.

Sieh dir hier den Vergleich an und berechne mit deinem freiwillig gewählten Betrag deinen Vorteil.

http://www.zinsrechner.ch

Zurück zur Startseite

Schon gewusst? Privor - Pop Your Money wurde für den Golden Headset Award 2017 nominiert.

Like Privor - Pop Your Money und bleib informiert.

http://cmm-magazine.ch/golden-headset-awards-2017-die-nominierten/

Zurück zur Startseite

Träumst du auch von deinen eigenen vier Wänden?

Erkundige dich hier wie dir dein PRIVOR-Konto dabei hilft.
www.privor.ch

Hast du noch Fragen, dann wende dich an unseren Chatbot Poppy.

Zurück zur Startseite

«Jedes Jahr und jeder Franken zählt.» – 4 Pop-Your-Money-Vorsorgefacts! #DeineSäule3a

#DeineSäule3a  Unser Chatbot «Poppy» gibt dir gerne über die Säule 3a unkompliziert Auskunft! Mehr gibt es auch unter www.popyourmoney.ch

Zurück zur Startseite

 
Newsletter
PIVOR Stiftung 3. Säule

+41 31 660 20 20 | info@privor.ch | www.privor.ch

© 2017 – PRIVOR, Stiftung 3. Säule – in Kooperation mit Schweizer Regionalbanken